Article

Die Podiumsdiskussion 2019

Wohin geht das Reden über Musik und die Branche? Trends im Musikjournalismus“
Das Sprechen über Musik benötigt Plattformen und Filter, die es ermöglichen mit kompetenten Ansprechpartner_innen über Musik zu diskutieren und sich über Entwicklungen auszutauschen. Es scheint, als nehme nach der Einstellung von Print-Magazinen wie "Intro", "Groove" oder "Spex" die Anzahl dieser Austauschmöglichkeiten ab oder aber die Diskussion verlagert sich ins Netz.
Wo liegen die Trends für den Musikjournalismus heute und welche Empfehlungen lassen sich für den journalistischen Nachwuchs daraus ableiten? Diese Fragen diskutieren wir auf dem Panel "Trends im Musikjournalismus“. Die Diskussion beginnt um 14 Uhr in der Medienlounge im Foyer des Gasteig und ist für alle Interessierten offen.

Teilnehmer:

Jürgen Enninger (Moderation)
Studium der Religionspädagogik und kirchlichen Bildungsarbeit an der Universität Eichstätt sowie der Sprachen, Wirtschafts- und Kulturraumstudien
mit Abschluss Dipl. Kulturwirt (Univ.) an der Universität Passau. Berufserfahrungen im Musikverlagswesen, im Musikmanagement sowie als geschäftsführender Gesellschafter des Musiklabels Enja Records. Mitarbeiter für betriebswirtschaftliche Angelegenheiten an der Bayerischen Staatsoper. 2004 bis 2012 ehrenamtliches Engagement im Verband unabhängiger Musikunternehmen e.V., u.a. als Sprecher des Labelrats der Regionalgruppe Süd für Bayern und Baden-Württemberg sowie im Bundesvorstand. Zudem im Bundesvorstand des Jazz- und Worldpartners e.V. (2008 bis 2010). Von 2010 bis 2014 im Kompetenzzentrum des Bundes für Kultur- und Kreativwirtschaft als Ansprechpartner für Bayern.

SASCHA EHLERT
(geboren 1987 in Berlin) ist Gründer und Chefredakteur von Das Wetter – Magazin für Text und Musik, einem unabhängigen Magazin für kulturelle Angelegenheiten und literarische Texte, sowie eine/r von drei Verleger*innen des Korbinian Verlags aus Berlin. Er schreibt seit mittlerweile acht Jahren über Musik – und mehr. Anfangs arbeitete er als freier Autor für Musikmagazine wie Juice, Spex und das splash! mag, später dann knapp zwei Jahre lang als Print-Redaktionsleitung des HipHop-Magazins Juice. Parallel dazu gründete er Das Wetter, das mittlerweile im sechsten Jahr seines Bestehens steckt und vierteljährlich erscheint. Daneben arbeitet er immer wieder als freier Autor, mittlerweile vor allem für Tageszeitungen wie die taz oder die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung.




JONAS KIß
Jonas Kiß arbeitet seit 2016 als Redakteur beim Fachmagazin MusikWoche. Hier beschäftigt er sich mit Hintergrundberichten aus der Musikbranche. Davor absolvierte er diverse Praktika im Medienbereich und war unter anderem in der Musikredaktion von Radio m945 aktiv.







JULIA KÖBERLEIN
Julia Köberlein wollte komplexe politische Themen besser vermitteln und gründete dafür das Kontextlab. Mit ihrem interdisziplinären Team entwickelte sie eine Software mit der komplexes Wissen visuell, nonlinear und medienideal online vermittelt werden kann. Sie publiziert mit dieser "Der Kontext" – das erste Online-Dossier-Format, das aktuelle große Themenkomplexe in digitalen Wissenslandkarten erklärt. Darüber hinaus werden mit der Software in diversen Branchen Informationskomplexe nonlinear aufbereitet: Für Fachverlage, Unternehmen, Organisationen wie der UNOG und Bildungseinrichtungen.

MICHAEL GRILL
Michael Grill, Jahrgang 1968, schreibt seit Jahrzehnten über Kultur in München. Er war unter anderem leitender Redakteur der "Süddeutschen Zeitung" und der „Abendzeitung“ sowie Korrespondent der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Als Autor schrieb er unter anderem für das „SZ Magazin“, für Musikexpress/Sounds sowie den Rolling Stone. Im Hauptberuf ist er aktuell Geschäftsführer der gemeinnützigen Theatergemeinde München, als Schreiber redigiert er das von ihm mitgegründete digitale Feuilleton Kulturvollzug.

Labels und Aussteller

Partner

Wir bedanken uns bei diesen Partnern, ohne die das Klangfest nicht möglich wäre

KONTAKT